Lange Zeit galten neben Adidas und Nike lediglich die us-amerikanische Marke Asics als der Maßstab in Sachen Laufschuh. Doch es hat sich so einiges getan auf dem Markt und es sind so manche Trends entstanden, die es vorher zumindest nicht in einem solchen Umfang gab. Dies wiederum führte zu einem mannigfaltigen Angebot an Marken und Modellen.

Zwei Varianten des Laufschuhs stehen sich gegenüber

Hier ist zum einen der klassische Laufschuh, dem besonders Adidas eine neue Qualität verliehen hat. Mit der Entwicklung der sogenannten „Boost“-Sohle sollen bessere Starts, eine höhere Laufgeschwindigkeit und ein gesünderes Abrollen möglich werden. Dies soll gelingen, indem die Sohle die Energie zuerst absorbiert und dann wieder freisetzt. Durch dieses Freisetzen der gespeicherten Energie entsteht laut Adidas ein zusätzlicher Schub, der für viele sogar spürbar ist. Nike und all die weiteren Konkurrenten konnten bisher noch nichts hundertprozentig Vergleichbares liefern, doch ist dies alles wie immer nur eine Frage der Zeit.

Die vielen weiteren Marken setzen in diesem Segment eher auf den Lifestyle-Faktor als auf Hochleistung. Der Sportschuh ist schließlich der Schuh Nummer eins und lockt somit immer mehr Hersteller an, die auf unterschiedlichste Art und Weise die Kunden gekonnt ansprechen.

Neben dem klassischen Laufschuh hat sich der sogenannte Barfußschuh als eine feste Größe etabliert. Die großen Marken wie Adidas und Nike haben ihn selbstredend auch im Programm, doch es gibt auch eine Reihe Spezialisten auf diesem Gebiet, auf die die Kenner schwören. Da wären Leguano und Vibrano zu nennen. Diese Marken versprechen das natürlichste und authentischste Lauferlebnis und selbst in der Ultraläufer-Szene schwört man auf diese Marken.

Orthopäden sind jedoch der Ansicht, dass Barfußschuhe nicht für jeden empfehlenswert sind. Bevor jemand umsteigt, empfiehlt sich die Konsultation eines Facharztes. Wobei dies nicht bedeutet, dass man solche Schuhe nicht einfach mal ausprobieren kann, aber bevor man einen Marathon mit ihnen bestreitet sollte, man sich intensiv informieren. Die Fachhändler können hier ebenso eine große Hilfe bieten.